Radausflug nach Mühlleiten mit interessantem Ausgang

Ein schöner Radausflug nach Mühlleiten mit vielen tollen Naturbeobachtungen sollte ein zweifach unerwartetes Ende nehmen. Aber soweit sind wir noch nicht. Eigentlich wollten wir wieder einmal Schildkröten beobachten. Ein Cache versprach einen vielversprechenden Platz. Später merkten wir, dass wir den Platz kennen und Schildkröten waren auch keine da. Jedoch wurden wir mit einem Reiher, vielen Fröschen und Libellen und einem Fuchs belohnt. Die Vorzeichen am Himmel ließen nichts Gutes hoffen, jedoch könnte das Schlechtwetter ja noch abziehen. Weiter zur Gänsehaufentraverse wo wir doch noch eine Schildkröte zu Gesicht bekamen. Das Wetter schien sich zu beruhigen. Das war aber nur unser Eindruck. Mit einem Mal öffnete der Himmel alle Schleusen. 15 Minuten später waren wir trotz Regenjacke bis auf die Haut nass. Froh darüber, dass wir von nahen Blitzen verschont geblieben sind, machten wir uns noch bei leichtem Regen auf den Weg. Die Lacken waren tief und nach kurzer Zeit waren wir schmutzig und ausgefroren. Schnell heim – keineswegs – Baden im Donau Oder Kanal. Angie war auch sofort dafür. Obwohl es egal gewesen wäre, ob wir mit der Kleidung ins Wasser steigen, entschieden wir uns doch für – ohne Wäsch. Das Wasser war warm und besonders schön. Überall hörte man noch das Plätschern von den Bäumen und es stand Dunst am Wasser.

Wir entschieden uns für baden gehen – was sonst

PS: Falls ich wem in seinem ästhetischen Empfinden gestört habe – entschuldige ich mich nicht – schau einfach weg. Danke

Share Button

Comments are closed.