Schwarzblauer Ölkäfer

Eine Begegnung mit einem echten Star – nicht nur Käfer des Jahres 2020 – zugleich auch noch das giftigste Tier dem man in der Au begegnen kann. Sein Gift ist extrem stark – sodass die Giftmenge eines einzelnen Käfers schon einen Menschen töten kann.  Der Käfer enthält Cantharidin. Dieses sondert er bei Gefahr aus den Beingelenken ab. Aber keine Panik – es muss auch in die Blutbahn kommen um wirksam zu werden. Dennoch ist es ohnehin besser ihn in Ruhe zu lassen. 

Ölkäfer (vermutlich ein Weibchen)
Man stirbt offensichtlich nicht sofort (1 Jahr her)

Warum vermute ich dass es sich um ein Weibchen handelt? Der Ölkäfer auf dem Bild hat gerade Fühler und einen sehr dicken Hinterleib. Die Männchen sind kleiner und haben geknickte Fühler. In seinem Hinterleib kann das Weibchen bis zu 10.000 Eier tragen. Und das ist auch wichtig, denn die Vermehrung ist kompliziert und risikoreich sowie eng mit der Wildbiene verbunden.
Aber lest selbst in dem tollen Artikel vom Naturschutzbund.  

Share Button